Headerbanner

 

Bad Schussenried

Veröffentlicht in Städte

Bad Schussenried wurde als 10. Deutsche Stadt im April 2010 in die cittaslow Vereinigung aufgenommen.

Sanfte Hügel, weite Wiesen und Wälder, Seen und Weiher, geheimnisvolle Ried- und Moorlandschaften laden zu einer entschleunigten Tour - egal ob zu Fuß oder mit dem Rad - ein.
Der neu gestaltete Ortskern mit neuer Stadtmöbilierung und verkehrsberuhigter Zone verspricht entspannte Stunden in der Klosterstadt. Regionaltypische Märkte, attraktive Kulturveranstaltungen, kuilinarische Highlights und traditionelle Feste machen Bad  Schussenried zu einer liebens- und lebenswerten Stadt entlang der Schwäbischen Bäderstraße und der Oberschwäbischen Barockstraße.

Hier, in einer der schönsten noch intakten Landschaften, ist der ideale Ort für Urlaub, Fitness und Erholung.
Bad Schussenried liegt 570 - 630 Meter über dem Meeresspiegel und erstreckt sich über eine Fläche von ca. 55 km².

Vielfältige Freizeitmöglichkeiten und diverse Ausflugsziele runden das Angebot ab.

Ein Genuss für Kunstfreunde ist die Pfarrkirche Sankt Magnus mit ihrem prachtvoll geschnitzten Chorgestühl von Georg Anton Machein sowie das dort angrenzende Klostermuseum.
Als Kleinod des Rokokos wird der Bibliothekssaal im ehemaligen Prämonstratenserkloster genannt. Im stilvollen Rahmen dieses Saales finden die Konzerte der „Bad Schussenrieder Abende“ statt.
Ein neu eingerichtetes Museum vermittelt anschaulich und interaktiv die Geschichte des Klosters, die Rolle der Wissenschaft und des religiösen Lebens.

Das Oberschwäbische Museumsdorf in Kürnbach besteht aus 32 historischen Gebäuden mit Einrichtungsgegenständen aus fünf Jahrhunderten. Jedes Jahr werden dort im Rahmen der Handwerkertage Vorführungen alter Handwerkskunst gezeigt.

Die Wallfahrtskirche "Schönste Dorfkirche der Welt" im Stadtteil Steinhausen wurde von 1728 bis 1731 vom Baumeister Dominikus Zimmermann erbaut. Die Deckengemälde stammen von Johann Baptist Zimmermann, dem Bruder des Architekten.

Im Schhussenrieder Bierkrugmuseum finden sich die schönsten Bierkrüge aus den vergangenen fünf Jahrhunderten. Außerdem laden auf dem Areal der Erlebnisbrauerei ein Biergarten sowie ein Gewölbekeller zum gemütlichen Verweilen ein.

Die Kutschensammlung zeigt im ehemaligen „Oberen Bräuhaus“ mehr als 50 Fahrzeuge. Darunter Markt- und Milchwagen sowie die Chaise und das Coupe. In der Ailinger Erlebnismühle gibt es ein Mühlenmuseum zu bestaunen.

In jedem Jahr ist zum Erntedank in der St.-Oswald Kirche im Bad Schussenrieder Stadtteil Otterswang der berühmte Früchteteppich sowie der wunderschöne Kirchenschmuck zu besichtigen.

Traditionelle Feste, vielfältige Veranstaltungen, Kunstausstellungen, sowie hervorragende Gastronomie runden das umfangreiche Angebot in Bad Schussenried ab.

Für Naturliebhaber, Wanderer und Radwanderer ist neben den schönen Wander- und Radwanderwegen in und um Bad Schussenried die Schussenquelle ein beliebtes Ausflugsziel. Der Quelltrichter der Schussen, in dieser Form wohl einmalig, liegt am nördlichsten Punkt der Endmoräne des Rheingletschers aus der letzten Vereisung des Alpenvorlandes von ca. 22.000 Jahren. Die Schussen fließt nach 56 km in den Bodensee.

Touristinformation Bad Schussenried
Wilhelm-Schussen-Str. 36
88427 Bad Schussenried
Tel: 07583/9401-70
Fax: 07583/4747
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bad-schussenried.de