Headerbanner

 

Bischofsheim an der Rhön

Veröffentlicht in Städte

Bischofsheim: inmitten der Rhön

Mit einer Urkunde, einer Fahne und vielen Glückwünschen wurden die Stadt Bischofsheim am 13. 09. 2012 offiziell in die internationale Vereinigung der lebenswerten Städte „Citta Slow“ aufgenommen.

Naturbelassen, ein Mittelgebirge mit urwüchsigem Charakter, geprägt von kahlen Basaltkuppen, weiten Hochflächen und ausgedehnten Mooren: das ist die Rhön! Das „Land der offenen Fernen“ bietet dem Naturliebhaber Ausblicke, eine Flora und Fauna, wie sie nur selten zu erleben sind. 1991 wurde die Rhön von der UNESCO als Biosphärenreservat anerkannt, eine Auszeichnung, die nur besondere und einzigartige Natur- und Kulturlandschaften erfahren.

Inmitten dieser wunderschönen Landschaft, am Fuße des Kreuzberges, dem heiligen Berg der Franken, liegt der staatlich anerkannte Erholungsort Bischofsheim an der Rhön (347-928m) mit seinen Stadtteilen Frankenheim, Haselbach, Oberweißenbrunn, Unterweißenbrunn und Wegfurt: der ideale Ausgangspunkt für die Erkundung der Rhön und allemal einen Tagesausflug wert.

Kreuzberg, der heilige Berg

Eindrucksvoll erhebt sich der Kreuzberg oberhalb von Bischofsheim. Als Wallfahrtsort weist er eine Jahrhunderte alte Tradition auf, die ihm den Beinamen „Heiliger Berg der Franken“ einbrachte. Doch nicht nur Wallfahrer, sondern auch zahlreiche Wanderer, Urlaubsgäste und Ausflügler zieht der Kreuzberg nahezu magisch an. Von seinem Gipfel blickt man weit über das fränkische Land, über die umliegenden Rhönberge bis in den Thüringer Wald und in den Spessart. Das Kloster wurde 1692 fertig gestellt. Seit 1731 gibt es eine eigene Brauerei. Hier wird das berühmte Kreuzbergbier gebraut. Zusammen mit deftiger Hausmannskost treffen Pilger und Besucher in der Klosterwirtschaft zwanglos in urig-rustikalem Ambiente aufeinander und werden mit gepflegter Gastlichkeit verwöhnt. Die Einkehr in der Klosterschänke ist ein „Muss“ für jeden Rhönbesucher. Mit dem Bruder Franz Haus, das u.a. eine Dauerausstellung zu Franz von Assisi und dem Franziskanerorden beherbergt, hat der Kreuzberg eine weitere Attraktion.

Wandern auf dem Premiumwanderweg 'Hochrhöner'

Den Möglichkeiten zum Wandern sind kaum Grenzen gesetzt. Allein auf Bischofsheimer Gebiet erwarten Sie rund 170 km markierte Wanderwege, in der gesamten Rhön sind es gar deren 5.000. Unternehmen Sie Strecken- und Rundwanderungen mit den unterschiedlichsten Weglängen und Schwierigkeitsgraden oder wandern Sie zu den beliebten Ausflugszielen. Lassen Sie sich einfach unsere Wandervorschläge zuschicken. Durch den im Herbst 2006 eröffneten Premiumwanderweg, den Hochrhöner, erhielt das Wandern in der Rhön eine neue Qualität. Dafür steht das Deutsche Wandersiegel. Die Strecke auf Bischofsheimer Gebiet zählt dabei zu den schönsten Teilabschnitten. Kreuzberg, Arnsberg, Himmeldunkberg und die Hochrhön laden zu ausgedehnten Touren ein, weite Ausblicke ins Land der offenen Fernen inklusive. Die ebenfalls zertifizierten so genannten Extratouren, die Kreuzberg- und die Hochrhöntour komplettieren das Angebot an Premiumwegen. 16 der 25 Extratouren sind maximal 30 Autominuten von Bischofsheim entfernt: Nicht nur direkt am Hochrhöner, sondern auch inmitten der Wanderwelt Nr. 1 gelegen, ist Bischofsheim der ideale Ausgangspunkt für die Erkundung der Rhön!

Mit dem Mountainbike Natur und Landschaft 'erfahren'

Das selbsterklärend ausgeschilderte Mountainbikeroutennetz (ca. 1.000 km) der Rhön verbindet die höchsten Gipfel (Wasserkuppe: 950 m; Kreuzberg: 928 m) und die beliebtesten Ausflugsziele. Hier können Sie Natur und Landschaft mit dem Mountainbike „erfahren“. Das Mountainbikezentrum Bischofsheim an der Rhön – übrigens dreimal offizieller Etappenort der CRAFT BIKE TRANS GERMANY und erster Gastgeber des RhönBikeKing - wartet mit zahlreichen Tourenvorschlägen auf, die auch als GPS-Tracks zur Verfügung stehen. Das Angebot reicht von leichten  Einsteigertouren, über mittelschwere, bis hin zu schweren Touren über die höchsten Gipfel der Rhön. Neben einer Übersichtskarte und einem Höhenprofil informieren die handlichen Kärtchen auch über die Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten entlang der Wege. 2013 neu entstand ist ein Flowtrail am Kreuzberg mit rund 50 Performanceelemente bei 180 Höhenmetern auf 2 km Länge.

Historisches Flair und jede Menge Holz

Die Kernstadt von Bischofsheim ist in Form des so genannten „Fränkischen Rundlings“ angelegt. Die stetigen Grenzstreitigkeiten zwischen den Äbten von Fulda und den Bischöfen von Würzburg waren wohl ausschlaggebend dafür, dass Bischofsheim befestigt wurde. Bei einem gemütlichen Spaziergang auf dem Altstadtrundgang & Holzskulpturenweg können Sie romantische und verträumte Ecken, beispielsweise entlang der historischen  Stadtmauer, ausfindig machen und sich auf eine „kunsthistorische Entdeckungstour“ begeben. Das Wahrzeichen von Bischofsheim, der spätromanische Zentturm aus dem 13. Jh., das historische Rentamt, die älteste Holzschnitzschule Deutschlands und die zahlreichen Holzschnitzereien sind weitere  Besonderheiten.

Sport- und Freizeitmöglichkeiten

Wandern, Mountainbiken, Radfahren, Nordic Walking, Ballonfahren, Inlineskaten, beheiztes Freibad, Hallenbad mit Sauna, Flowtrail, Kletter- & Erlebnispark, Wasserspielplatz mit Kneipptretbecken im Bach, Klanggarten, Bruder Franz Haus, 25 km Winterwanderwege, 70 km Loipen, 7 Skilifte, Rodelhang, moderne Skisprunganlage (mit Mattenbelag für den Ganzjahresbetrieb).

Jahreshöhepunkte

Fastnacht, Kulinarische Aktionswochen, Wander- und Naturerlebniswochen, Nacht der Poesie auf dem Kreuzberg, MISSIO-Camp, Stadtfest, Dorf- und Vereinsfeste, Kirchweih, Winterwochen.

'wild und vielfältig' - Aktionstag am  4. Oktober 2015

Am Sonntag, 4. Oktober 2015 findet in Bischofsheim unter dem Motto "wild & vielfältig" ein Aktionstag statt. Näheres dazu unter "Aktuelles".

Besuchen Sie uns und erleben Sie die Rhöner Gastfreundschaft!

Weitere Informationen:

Tourist-Information Bischofsheim, Kirchplatz 7, 97653 Bischofsheim a.d. Rhön, Tel. 09772/910150, Fax 09772/910159, E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Internet: www.bischofsheim.info