Headerbanner

 

Deidesheim

Veröffentlicht in Städte

Urlaubsregion Deidesheim - ein Höhepunkt der Weinkultur

Die Urlaubsregion Deidesheim fasziniert Gäste mit ihrem südländischen Flair und faszinierenden Freizeitmöglichkeiten: zahllose Wanderwege, das Nordic-Walking Zentrum mit zehn Strecken aller Schwierigkeitsgrade, endlose Radwege und das Biosphärenreservat Pfälzerwald bieten die Möglichkeit eine der sonnenreichsten Regionen in Deutschland zu genießen. Da es die Menschen in Deidesheim verstehen voller Freude zu leben, zu genießen und zu feiern, ist Deidesheim seit 2009 Mitglied bei"cittaslow", einer Vereinigung von 150 lebens- und liebenswerten Städten weltweit. Im Jahr 2010 wurde Deidesheim dann eine ganz besondere Ehre zu teil: Das Deutsche Weininstitut rief die gesamte Stadt zum „Höhepunkt der Weinkultur“aus: diese Auszeichnung ist eine Wertschätzung der langen qualitätsvollen Tradition des Weinbaus und der Weinkultur in der Stadt Deidesheim und der Region.

Die Urlaubsregion Deidesheim hat aber noch viel mehr zu bieten: Forstmit den Spitzenweinlagen der Pfalz, den lehrreichen Lagenwanderwegen und einem prächtigen Ortsbild ist eine Perle an der Deutschen Weinstraße. Alte und neue Winzeranwesen prägen die Ortsbilder der Gemeinden Niederkirchen und Ruppertsberg. Behagliche Gasthäuser und rustikale Weinstuben laden hier zum Verweilen ein. Und wer die Gemeinde Meckenheimzu Fuß oder mit dem Rad (Tipp: der Kraut- und Rübenradweg!) erkundet wird denken, er sei im Garten Eden: Neben dem Wein und zahlreichen Schnapsbrennereien spielenfrisches Obst und Gemüse aus der Region hier die Hauptrolle.

Deidesheim und die Cittaslow Idee

Seit über 30 Jahren stellen der hochwertige Individualtourismus sowie eine qualitätsorientierte (Wein-) Kultur wesentliche Säulen bei der Entwicklung der Stadt Deidesheim dar. Nicht quantitative Aspekte standen von Anfang an im Vordergrund, sondern die nachhaltige qualitative Weiterentwicklung der Stadt zum Wohle der Bürger und auch der Gäste. Hierbei spielte auch immer der Nachhaltigkeitsgedanke eine wesentliche Rolle, was nicht zuletzt mit der Lage Deidesheims am und im Biosphärenreservat Pfälzerwald zu tun hat.

Durch die Mitgliedschaft in der Vereinigung cittaslow wurden die seit Jahren verfolgten Strategien um weitere Aspekte ergänzt und zu einem schlüssigen übergeordneten Leitkonzept zusammengefasst. Dieses Leitkonzept stellt einen Rahmen für einzelne untergeordnete Projekttätigkeiten dar. Deshalb werden seit Beginn der Mitgliedschaft alle Projekte die in Deidesheim umgesetzt werden auf die Kriterien von cittaslow abgeprüft und angepasst. So kann sichergestellt werden, dass die Umsetzung der Projekte im Einklang mit der cittaslow-Idee erfolgt.
 

Beispiele für initiierte/umgesetzte Projekte im Einklang mit der cittaslow-Idee:

  • Gründung einer Partnerschaft mit der Region Roero im Piemont.
  • Entwicklung eines Kinderbuches über die Geschichte und Kultur Deidesheims.
  • „Erlebnisttouren“ für Kinder durch Deidesheim mit der Kinderbuchautorin (citta-Kids).
  • Kochen mit regionalen Produkten mit dem Sternekoch aus dem Ketschauer Hof
  • Gestaltung eines Erlebnisgartens als generationenübergreifender Treffpunkt.
  • Barrierefreie Innenstadtgestaltung mit dem historischen Markplatz als Herzstück.
  • Barrierefreie Gestaltung der Tourist-Information
  • Belieferung aller Tourismus- und Weinbaubetriebe mit nachhaltig produziertem Strom
  • Kooperation mit dem Ministerium für Wirtschaft bei diversen Projekten zum Thema „Barrierefreiheit“.
  • Schutz der gewachsenen Kulturlandschaft durch Erneuerung der Sandstein-/Trockenmauern.
  • In Planung: ein Verkehrs- und Fußgängerleitsystem um die Qualität der Luft zu sichern und den Innenstadtbereich weiter zu beruhigen.
  • Angebot einer „entschleunigten Stadtführung“.
  • Durchführung eines Slow-Food Marktes im Weingut Reichsrat von Buhl
  • In Planung: einVerkehrs- und Fußgängerleitsystem um die Qualität der Luft zu sichern und den Innenstadtbereich weiter zu beruhigen


Viele der Projekte werden in Kooperation mit Partnern umgesetzt, um die cittaslow-Idee auch in der Region zu verwurzeln. So wird die Partnerschaft mit der Region Roero in Kooperation mit der Stadt Neustadt realisiert. Der Slow-Food Markt wird in Kooperation mit dem SF-Konvivium Pfalz veranstaltet. Auch Betriebe wie das Weingut Reichsrat von Buhl, die Stiftung Bürgerhospital oder das „Genusswerk“ werden in die Projekte eingebunden, um auch bei den Leistungsträgern das Bewusstsein für die Ideen von cittaslow zu schärfen.

Film über Deidesheim