Headerbanner

 

Hersbruck

Veröffentlicht in Städte

Willkommen in Hersbruck

Tradition pflegen heißt nicht, Asche aufbewahren, sondern Glut am Glühen halten.

Jean Jaurès (1859-1914), frz. Politiker (Sozialist)

In Hersbruck lässt es sich leben! Die Stadt ist staatlich anerkannter Erholungsort und liegt inmitten der einzigartigen Landschaft der Hersbrucker Alb. Mit ihrer mittelalterlichen Innenstadt mit Stadtmauer, Toren, Türmen und dem Schloss bietet die Kleinstadt eine hohe Lebensqualität, so dass Hersbruck als erste Stadt in Deutschland in die „Internationale Vereinigung der lebenswerten Städte – Cittaslow“ aufgenommen wurde.
Die Erschließung von Thermalquellen auf dem Stadtgebiet bildete die Grundlage für den Bau der Frankenalb Therme Hersbruck. Herrlich in der Pegnitzau gelegen und mit insgesamt 10 Becken, Dampfbad, Sprudelliegen, einer Schwimmhöhle mit Lichteffekten und sphärischer Musik, einer 80 Meter Rutsche und einer einzigartigen Saunalandschaft ausgestattet finden Badefreunde beste Voraussetzungen für Spaß und Entspannung. Im Sommer wird das Angebot durch das integrierte Strudelbad (Freibad) perfekt ergänzt.
Im Zentrum der Gesundheitsregion Hersbrucker Land finden Sie außerdem zahlreiche gut markierte Rad- und Wanderwege, das Deutsche Hirtenmuseum und das Kunstmuseum mit seinem Skulpturengarten. Der Veranstaltungskalender weist zahlreiche traditionelle und kulturelle Veranstaltungen und Feste auf, wie den Hirtentag am 6. Januar, das Schaf-Fest Anfang Mai, das Altstadtfest mit dem berühmten Eselrennen am ersten Augustwochenende oder das Internationale Gitarrenfestival. Nicht nur zu diesen Anlässen können die Besucher die Vielfalt der fränkischen Küche genießen. In der Gastronomie wird besonderer Wert auf die Pflege regionaler Spezialitäten gelegt, für welche vorwiegend heimische Produkte verwendet werden. Gastfreundschaft und guter Service sind selbstverständlich. In den Hotels und Gasthöfen können Sie nicht nur gut essen, sondern auch gesund schlafen. Einige Betriebe haben ihre Zimmer eigens für Allergiker eingerichtet und bieten komfortable Übernachtungsmöglichkeiten zum günstigen Preis.

Sehenswertes

  • Stadtkirche St. Maria: gotischer Chor aus dem späten 14. Jahrhundert, barockes Langhaus aus dem 18. Jahrhundert. Bedeutender spätgotischer Schreinaltar St. Maria und die vier Kirchenväter (um 1480).
  • Schloss Hersbruck: bereits vor dem Jahr 1000 errichtet, 1517 Neubau durch die Reichsstadt Nürnberg, zwischen 1616 und 1622 durch Türme und Seitenflügel erweitert.
  • Altstadt mit drei erhaltenen Stadttoren, einem Stadtmauerrest mit 70 Meter langem Wehrgang und Bürgerhäusern mit Aufzugsgauben.
  • Deutsches Hirtenmuseum: einziges Spezialmuseum zum Hirtenwesen in Deutschland mit interaktiver Dauerausstellung "Mensch und Tier", wechselnden Sonderausstellungen sowie verschiedenen Festen wie dem Hirtentag, alljährlich am 6. Januar, dem Schaf-Fest im Mai und dem großen Museumsfest mit Handwerkermarkt im September. Außerdem Apfel- oder Birnentage im Herbst mit Bestimmung seltener Obstsorten
  • Kunstmuseum mit Skulpturenweg im Stadtgraben. Kleines Museum mit Ausstellungen regionaler Künstler.
  • Oldtimerausstellung "Dauphin Speed Event": Privatsammlung von über 300 Autos und Motorrädern.
  • Dokumentationsstätte KZ-Hersbruck: Ausstellung im Wildzirkelturm in der Altstadt, Informationstafeln am ehemaligen KZ-Gelände sowie eine Skulptur von Prof. Vittore Bocchetta im Rosengarten weisen auf die Geschichte von 1944-45 hin

Kultur

  • Weit über die Grenzen der Region bekannt ist das Hersbrucker Altstadtfest, das immer am 1. Wochenende im August stattfindet. Es wurde 1976 anlässlich der 1000-Jahr-Feier der Stadt Hersbruck ins Leben gerufen. Mehrere Musikgruppen unterschiedlichster Richtungen treten gleichzeitig an mehreren Stellen in der Altstadt auf. Das besondere Flair in den historischen Gemäuern macht dieses Altstadtfest zu etwas Besonderem und lockt jährlich mehr als 10.000 Gäste aus Nah und Fern an. Weit bekannt ist auch das Hersbrucker Eselrennen. Der bekannteste Wettkampf dieser Art in Deutschland findet gleichzeitig zum Altstadtfest am 1. Sonntag im August auf der Anlage des 1.FC Hersbruck statt. Dabei versuchen die Eselführer mit – fast – allen Mitteln, ihren Esel als ersten über die Ziellinie zu bringen. Dabei macht der störrische Eigenwille dieser Grautiere das Eselrennen für jährlich ca. 4000 Zuschauer zu einem besonderen und lustigen Erlebnis.
  • Das Internationale Gitarrenfestival findet seit dem Jahr 2000 jährlich im August statt. Bekannte Virtuosen aus aller Welt wie Leo Brouwer, die königliche Familie der Gitarre "Los Romeros", das Los Angeles Guitar Quartet, Gerardo Núñez, Badi Assad, Tommy Emmanuel oder Jacques Stotzem waren bereits in Hersbruck zu Gast. Eine Woche lang werden Workshops und Kurse sowie Konzerte in allen Stilrichtungen angeboten.

Wirtschaft

Hersbruck ist eines von sechs Gebieten in Deutschland, in denen Hopfen angebaut wurde. Industrielle Produktion von Haushaltsgeräten, Herrenanzügen, Meßwerkzeugen und Folienverpackungen. Zentrum der "Gesundheitsregion Hersbrucker Land", u. a. mit der Frankenalb Therme Hersbruck oder Deutschlands größter Akutklinik für Dermatologie und Allergologie "PsoriSol".